Letztes Feedback

Meta





 

Nachtrag

Nachtrag

Endlich ist der kleine Knopf zu Hause angekommen. Er ist fest verankert auf der Knopfleiste des rotkarierten Schlafanzugs. Er liegt nicht mehr auf dem Nachttisch, er rutscht nicht mehr auf dem Schränkchen hin und her. Er hat das türkische Schälchen verlassen. Er sieht zufrieden aus, denn er sorgt wieder dafür, dass der blanke Bauch des Hausherrn abgedeckt ist. Hoffentlich ist er so fest angenäht worden, dass er nicht wieder das Weite suchen kann.

10.12.17 10:20, kommentieren

Werbung


Der kleine Knopf

Der kleine Knopf

Er liegt schon seit Monaten auf dem Nachttisch. Klein, silbergrau, mit zwei Löchern, die wie Augen aussehen, wartet er auf seinen Einsatz. Erst liegt er auf dem Fuß der Nachttischlampe, dann wird er beim Putzen vorsichtig nach rechts oder links geschoben. Dann rutscht er auch mal weit an den Rand des Nachttischs. Irgendwann landet er auf dem Spiegelschränkchen. Kein Mensch kümmert sich um ihn. Aber er überlebt und es wird Rücksicht auf ihn genommen. Nur nicht irgendwo hinschieben, wo man ihn nicht findet. Er soll schon seiner Bestimmung zugeführt werden. Aber wann?

Eigentlich ist sein Platz auf der Knopfleiste eines rotkarierten Schlafanzugs. Er hat die Aufgabe, den runden blanken Bauch des Hausherrn vor der Öffentlichkeit zu schützen. Im Moment klafft dort ein Schlitz, der immer wieder auffällt. Jedes Mal wird moniert, dass der Knopf immer noch nicht seiner Bestimmung zugeführt wurde und dass das endlich passieren sollte. Aber die Zuständigkeit für das Knöpfe-annähen in dieser Beziehung ist noch nicht geklärt. Deshalb bleibt der Knopf auf dem Schränkchen liegen und wird immer wieder hin und her geschoben.

Eines Tages wird sein Aufenthaltsort grundsätzlich verändert. Er wird in das Arbeitszimmer des Hausherren getragen und in ein buntes türkisches Schälchen gelegt. Sorgfältig, wie ein Schmuckstück, wird er dort untergebracht. Zugleich wird beschlossen, den kleinen hübschen Knopf zeitnah seiner eigentlichen Bestimmung zuzuführen und in die Knopfleiste des rotkarierten Schlafanzugs zu integrieren. Inwieweit dieser Vorsatz greift, wird sich herausstellen. Es kann auch sein, dass der Knopf noch in Jahren sein Dasein in dem türkischen Schälchen fristet.

 

1 Kommentar 29.11.17 10:29, kommentieren