Letztes Feedback

Meta





 

Liebe auf heißen Steinen

Liebe auf heißen Steinen

Sie lagen mitten auf dem Bürgersteig, eng aneinander geschmiegt. Etwas unbequem, dachte ich, als ich mit meinem Trolli um die Ecke bog. Außerdem war es heiß. Die Sonne schien vom Himmel und erhitzte jeden Stein, ob nun am Boden oder an den Häuserwänden.

Erst bemerkten sie mich nicht, aber als ich vor ihnen stand, in der Hoffnung, an ihnen vorbei zu kommen, hob der junge Mann seinen Kopf. Seine krausen langen Haare wurden durch ein buntes Bändchen zusammengehalten. Er setzte sich auf und starrte mich an, als käme er aus einer fremden Welt. Wahrscheinlich aus der Welt der Liebe. Sein nackter muskulöser Oberkörper war fast lückenlos mit bunten Tattoos bedeckt. Seine Jeans hatte er noch an. Er zog seine rechte Hand zwischen den Beinen seiner Partnerin hervor und lachte laut. Seine Liebste drehte sich jetzt auch zu mir und stimmte in sein Gelächter ein.

Lachten sie über mich? Ich glaube nicht. Sie lachten so glücklich. Dann standen sie auf und wandten sich zum Gehen. Besser gesagt, sie sprangen zum Gehen.

„Gibt es keine bequemeren Orte für die Liebe?“

Die junge Frau reckte sich auf und machte eine unbestimmte gebogene Bewegung mit ihren Händen. Ihr smartes Dekolleté mit dem Schlitzchen zwischen den kleinen Brüsten bebte ein bisschen. Sie strahlte mich an.

„Das ist doch egal“, sie lief hinter ihrem Gespielen her.

Wo sie recht hat, hat sie recht. Liebe kann man überall machen. Aber ich bin sicher, dass die Beiden ordentlich gekifft hatten. Sonst wäre ihnen der Bürgersteig doch zu hart gewesen.

 

14.6.17 16:35

Letzte Einträge: Die Sache mit den Schlüsseln, Toiletten, Der nächtliche Vogelflug, Wartezimmer, Heute schon getropft?

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Maria H (8.7.17 17:41)
Schön, diese Geschichte nun selbst auch zu lesen, liebe Bärbel! Liebe Grüsse aus Haarlem xxx

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen